Protein-Erbsenpüree mit Lachs

1 Portion | Zubereitungszeit: 10 Min. | Garzeit: 20 Min.

Protein-Erbsenpüree mit Lachs

1 Portion | Zubereitungszeit: 10 Min. | Garzeit: 20 Min.

Zutaten

Für das Püree:

  • 200 g mehlige Kartoffeln
  • Salz
  • 100 ml Frische Protein Milch
  • 150 g Erbsen tiefgekühlt
  • 50 g Protein Quark Creme
  • ¼–½ TL Wasabipaste (Menge nach Belieben)

Für den Lachs:

  • 150 g Lachsfilet ohne Haut
  • ¼ Noriblatt (japanisches Algenblatt für Sushizubereitung)
  • 1 EL kaltgepresstes Rapsöl

Außerdem:

  • Essbare Blüten aus dem Garten oder getrockneter Blütenmix zum Garnieren

Das sind die Steps

  1. Kartoffeln waschen, schälen, grob würfeln, in einem Topf knapp kit Wasser bedecken und 1 Prise Salz zufügen. Binnen etwa 12 Min. garkochen, dann das Wasser abgießen und die Kartoffeln im Topf etwas ausdampfen lassen.
  2. Zwischenzeitlich die Erbsen kurz in der Frischen Protein Milch aufkochen und 1 Min. simmern lassen. Dann zu den Kartoffeln geben und mit dem Stabmixer pürieren. Mit dem Kochlöffel Protein Quark Creme und Wasabipaste unterrühren, mit Salz abschmecken und warmhalten.
  3. Lachs trocken tupfen und mittig mit dem Noriblatt umwickeln. Die Naht des Blattes mit dem feuchten Finger bestreichen und somit verkleben. Rapsöl in einer Antihaftpfanne erhitzen, die Lachstranche einlegen und bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Wenden und bei reduzierter Hitze garziehen lassen. Gerne darf der Lachs mittig noch ein wenig glasig sein.
  4. Das Püree anrichten, den Lachs diagonal halbieren und darauf anrichten. Mit den Blüten garniert servieren.

 

 

Nährwerte pro Portion:
778 kcal | Kohlenhydrate: 60 g | Fett: 31 g | Eiweiß: 59 g

Das könnte Dir so schmecken


Zur Rezeptübersicht