Bouldern

Fit im Schwarzwald

Für jedes Problem eine Lösung finden

Was ist Bouldern eigentlich

Bouldern ist eine Form des Kletterns – komplett ohne Seil und Gurt – die oftmals in der Halle betrieben wird, aber auch draußen möglich ist. Normalerweise nur so hoch, wie man noch herunterspringen kann, meist auf dicken Aufprallmatten. Die besondere Herausforderung ist die Lösung von so genannten Problemen, also einzelne Kletterzüge und Bewegungen aneinander zu reihen. Das tolle daran: Die Schwierigkeitsstufe ist beim Bouldern gut selbst definier- und sehr spezifisch trainierbar. Hier findet ihr unsere 2 Tipps für Boulderhallen im Schwarzwald – für sicheres und spaßiges Klettern!

350 Boulderprobleme in allen Schwierigkeitsgraden findet ihr in der BoulderKitchen in Freiburg.

Facts

  • Für Beginner und Pros geeignet
  • Schwierigkeitsgrade 2a bis 8a
  • ca. 1200 m² Kletterwandfläche
  • Extras: Klimmzugstange, Beastmaker, Campusboards

Tipp 1: boulderkitchen

Freiburg

Auf einer Fläche von rund 1800 m² findet ihr viele verschiedene Wandbereiche. So viele unterschiedliche Wandneigungen wie ihr euch vorstellen könnt garantieren eine große Abwechslung an Problemen. Die Trainingswand, an der ihr eure Boulder selbst definieren und spezifisch trainieren könnt, der separate Aufwärmraum und jede Menge Extras wie eine Slackline vervollständigen das Spaß. Ausgelegt ist die Halle komplett mit der besten Weichbodenmatte (Bänfer), die der Markt bietet.

Wer hier also nicht auf seine Kosten kommt, muss dann wohl direkt raus an den Fels!

Zur Boulderkitchen

2250 m² Kletterfläche bieten alles, was das Herz begehrt.

Facts

  • Für Beginner und Pros geeignet
  • Ca. 1250 m² Boulderfläche
  • Kletterhalle neben der Boulderhalle
  • Extras: großzügige Bar im Zentrum der Halle

Tipp 2: The Rock

Karlsruhe

Egal ob Anfänger oder Spitzenkletterer, hier findest du sicher das passende Problem (und die richtige Lösung). Auf 1250 qm Boulderfläche bietet die Halle unterschiedlich strukturierte Wandbereiche in diversen Neigungen und Absprunghöhen. Im unteren Bereich sind viele Blöcke mit Topouts ausgestattet – du kannst also bequem am Ende des Boulders aussteigen und über die Blöcke nach unten laufen, anstatt abzuspringen. Das großzügige Campusboard und der Trainingsraum mit runden das Angebot ab.

Zu The Rock


Zurück zum Start